Die Tagesstruktur

Die Auswirkungen schwerer chronischer psychischer Behinderungen machen eine langfristige Aktivierung und Förderung lebenspraktischer Fähigkeiten erforderlich. Die intensiven Betreuungsangebote innerhalb der Wohngruppen sollen durch eine vorgegebene Tagesstruktur bei den häufig unter Antriebsverlust leidenden Bewohnerinnen und Bewohnern zu einer psychischen Stabilisierung beitragen. Auch soll durch die Erledigung überschaubarer Aufgaben in der Wohngruppe die Fähigkeit zu selbständiger gemeinschaftlicher Haushaltsführung und Alltagsbewältigung erlangt werden.

Darüber hinaus hält die Noah-Wohnstätte differenzierte tagesstrukturierende Beschäftigungsangebote für alle Bewohnerinnen und Bewohner vor, unabhängig von der jeweiligen Wohnform. Hierzu gehört auch die wohngruppenübergreifende Erledigung hauswirtschaftlicher Aufgaben, Hol- und Bringdienste, Mithilfe im Garten etc.

Das ergotherapeutische Angebot der Einrichtung konnte vor Jahren ausgelagert werden. In direkter örtlicher Nähe (Preußenstraße) werden niederschwellige tagesstrukturierende Angebote vorgehalten. Regelmäßig stattfindende Gruppenangebote, in denen mit unterschiedlichen Materialien kreativ gestaltet oder auch wiederkehrende Tätigkeiten ausgeführt werden, dienen nicht nur der Förderung kommunikativer und kooperativer Fähigkeiten. Hier können auch arbeitsrelevante Fähigkeiten trainiert werden.

Dieses externe Arbeits- und Beschäftigungsangebot dient neben der Aktivierung und Mobilisierung auch der Erlangung eines angemessenen Tag-Nacht-Rhythmus. Es ermöglicht darüber hinaus sinngebende Tätigkeit und Beschäftigung und erschließt neue Lebensräume. Interessen können entdeckt, Fähigkeiten gefördert werden. Ferner dienen diese Angebote der Vorbereitung zum Einstieg in ein Arbeitsleben auf dem geschützten oder dem allgemeinen Arbeitsmarkt.